Unsere Einrichtung



Bei uns fühlen sich die Kinder und Jugendlichen wohl. Daher sind sie für Veränderungen bereit und können Neues aufnehmen.

In unseren familienähnlichen Wohngruppen leben acht Kinder oder Jugendliche zusammen. Im Zusammenleben mit Anderen schafft ein vertrauter, respektvoller Umgang miteinander die notwendige Basis, um neue Erfahrungen und sprachliche Fortschritte zu realisieren.

Ganz wichtig ist es für Kinder aller Altersgruppen, nach draußen gehen zu können, um sich auszutoben. Die waldreiche Umgebung lädt ein zu Entdeckungsreisen, Geländespielen, Ausflügen und Spaziergängen.

Für Unternehmungen in der Stadt oder Ausflüge werden Fahrmöglichkeiten bereit gestellt. Manche unserer Kinder und Jugendlichen nehmen auch am Training in einem der ortsansässigen Sportvereine teil.

Jugendliche haben auch die Möglichkeit, unabhängig von der Lebensgruppe, kulturelle oder Freizeitangebote in Osnabrück wahrzunehmen.

Die Schule

Alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen besuchen für die Dauer der Behandlung Schulen in Bissendorf, Osnabrück oder der näheren Umgebung. Der Besuch einer öffentlichen Schule ist Teil unseres Konzeptes mit folgenden Vorteilen:

  • leistungsgerechte Schulformen
  • kein "künstlicher" Schonraum, sondern Übungsumgebung
  • Aufrechterhaltung der gewohnten Schulstrukturen
  • leichtere Rückkehr in die Heimatschule

Die Zusammenarbeit mit den Lehrern findet in enger Abstimmung mit den Eltern und/oder uns statt.

Vorschulkinder werden mit individuellen Angeboten auf die Anforderungen der Schule vorbereitet. Dabei steht das Ziel im Vordergrund, dass sich jedes Kind nach der Sprachheilbehandlung möglichst gut in den Ablauf der Heimatschule integrieren kann.

Sprachheilzentrum Werscherberg mit Sprachheilkindergarten

Marie-Juchacz-Straße 1-2
49143 Bissendorf
Tel. 0 54 02/40 50
Fax 0 54 02/59 82
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner