Impressionen 2017



Jubiläum- Sprache verbindet - 60 Jahre Werscherberg

"Bevor ich mit meinem Redebeitrag beginne, möchte ich mich zuerst ganz herzlich bei meinen Eltern bedanken, dass sie mir vor vielen Jahren ermöglicht haben, Zeit im Sprachheilzentrum Werscherberg zu verbringen.“

Mit diesen bewegenden Worten begann Manuela Brauner ihren Erfahrungsbericht über ihren Aufenthalt als Kind (1975 - 1976) in Gruppe 10 des damaligen Arthur-Hennig-Hauses im Sprachheilzentrum Werscherberg. Sie schilderte in emotionalen Worten Erlebnisse aus Sprachtherapie und Gruppenalltag, untermalte diese mit kleinen amüsanten Anekdoten und beschrieb Freizeitangebote, welche auch heute noch bestehen, z. B. Schwimmbad und Kettcar-Platz. Am Ende bedankte sie sich auch bei der anwesenden Christel Krause, ihrer ehemaligen Sprachtherapeutin, zu der auch heute noch ein freundschaftlicher Kontakt besteht.

Nach der Begrüßung durch die Einrichtungsleiterin Kornelia Hunsche-Frach eröffnete der Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Groth die offizielle Jubiläumsfeier anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Sprachheilzentrums Werscherberg mit einem Rückblick auf die Historie der Sprachheilarbeit der AWO. Es folgten Redebeiträge des Staatssekretärs Jörg Röhmann, der stellvertretenden Bürgermeisterin von Bissendorf Angelika Rothe, des Kreisrates Matthias Selle sowie des Bundestagsabgeordneten Rainer Spiering.

Die Fachvorträge an diesem Tag wurden gehalten von Prof. Dr. Renate Zimmer (nifbe) zum Thema „Von Anfang an im Dialog - wie Kinder die Sprache entdecken“ und von Priv.-Doz. Dr. Katja Subellok von der TU Dortmund zum Thema „Gemeinsam leben - lernen - kommunizieren“. Alle Redner*innen lobten die qualitativ hochwertige und engagierte Arbeit der Mitarbeiter*innen des Sprachheilzentrums Werscherberg.

Passend zur Veranstaltung war auch das Buch „Sprache verbindet - 60 Jahre Sprachheilarbeit im Nordwesten“ von Hansjörg Pötzsch veröffentlicht.

Detektivtag am 01.08.2017 im Sprachheilzentrum Werscherberg

„Der Bankräuber hat die Beute am Werscherberg versteckt...“ Unter diesem Motto wurden die Kinder der fünf Gruppen auf einen erlebnisreichen Stationslauf durch das waldreiche Gelände geschickt. Hier mussten viele Aufgaben erledigt werden, z. B. über einen Stamm balancieren, sich durch ein Gummibandnetz winden, im „Hexenkessel“ klettern und es musste etwas Weiches/ Hartes/ Spitzes und Grünes gefunden werden. Die Belohnung war eine Schatzkiste gefüllt mit Gutscheinen für Pommes oder Eis, welche aus dem Swimmingpool geborgen werden mussten. Zum Ende konnten sich die Detektive noch mit Grillwurst und Stockbrot stärken.

Ausflug zum Kettler Hof in Haltern am See am 27.7.2017

Der Besuch auf dem waldreichen und weitläufigen Gelände des Kettler Hofes am 27. Juli 2017 war auch in diesem Jahr wieder eine willkommene Herausforderung für Jung und Alt. Mut, Zutrauen in sich selbst und auch in die Fähigkeiten des Anderen, Beziehungsaufbau, Kennenlernen, Spaß, Spiel und gemeinsames Erleben standen im Vordergrund. Für den Einen das Überwinden des Klettergerüstes oder die „Kamikaze- Rutsche“, für den Anderen das selbständige Kaufen von Eis oder die Äußerung von Wünschen war ein Erfolgserlebnis und stärkte das Selbstvertrauen. Spielerisches Entdecken und Experimentierfreude, Überwindung von Ängsten und das Zusammengehörigkeitsgefühl der einzelnen Kinder und Jugendlichen wurde geweckt bzw. ausgebaut. Niemand war allein. Häufige Äußerungen von Seiten der Kinder waren: “ Ich schaffe das. Ich mache das jetzt. Ich komme jetzt doch mit.“ Eine Woche später erzählten die Kinder und Jugendlichen noch begeistert vom Kettler Hof. Tschüss und bis 2018.

Ein Smiley für die Produktionsküche

Erneut hat der Landkreis Osnabrück die Küche des Sprachheilzentrums Werscherberg  für ihren sehr guten Hygienestandard mit dem SMILEY ausgezeichnet. Überprüft werden der Reinigungszustand, und der bauliche Zustand der Küche, Personalhygiene und das betriebseigene Kontrollsystem der Arbeitsbereiche (QM – Standard). Die Einrichtung darf das Siegel bis zur nächsten Kontrolle in spätestens zwei Jahren führen.

Sommerfest am Werscherberg am 11. Juni 2017

Bei strahlend blauem Himmel fanden wieder einige hundert Besucher den Weg zum jährlichen Sommerfest des Sprachheilzentrums, der heilpädagogisch- therapeutischen Einrichtung, des Sprachheilkindergartens und der Werscherbergschule (Förderschule emotional soziale Entwicklung).

Das Sprachheilzentrum Werscherberg feiert in diesem Jahr sein 60- jähriges Jubiläum. Das war zum Beispiel Anlass für Ernst K., der vor 58 Jahren als 10- jähriger Junge zur Therapie im damaligen Sprachheilheim war, eine Reise in seine Vergangenheit anzutreten.

Den Besuchern wurde wieder ein umfangreiches Programm geboten, u.a. Kistenstapeln, Laserpunktschießen, Mitmachclown „Hasso“ aus Osnabrück und „Anna & Elsa“ von „It´s Princess Time“ aus NRW. Die einzelnen Gruppen hatten sich wieder tolle, interessante und lustige Spiele überlegt, die von Kindern mit Begeisterung ausprobiert wurden.

Die Zirkus-Kinder der Sprachheilklassen der Grundschule Bissendorf unter der Leitung von Frau Lintze und Frau Bruns zeigten ihr Können u.a. auf der Laufkugel, am Trapez oder als wilde Tiere verkleidet.

Für das leibliche Wohl sorgten wie in jedem Jahr das Küchenteam-Werscherberg, die Nachtbereitschaften in der Cafeteria und weitere externe Anbieter.

Auf Wiedersehen beim nächsten Sommerfest 2018  mit  gutem Wetter, zahlreichen Gästen, guter Laune und vielen neuen und ehemaligen „Kindern“.

Bildergalerie

Besuch von "alten" Freunden

Am 01.05.2017 besuchte die Gruppe 7 des Sprachheilzentrums Werscherberg zwei ehemalige Kinder in ihrem neuen Zuhause.

Die Kinder verbrachten in der Sprachheileinrichtung „Arche Alfsee“ einen ereignisreichen Tag mit ihren „alten“ Freunden und hatten auch am Abend noch viel darüber zu erzählen.

Freundschaften bestehen auch noch über die Entlassung hinaus und werden immer mal wieder aufgefrischt.

Bildergalerie

Sprachheilzentrum Werscherberg mit Sprachheilkindergarten

Marie-Juchacz-Straße 1-2
49143 Bissendorf
Tel. 0 54 02/40 50
Fax 0 54 02/59 82
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner